Faustballinformationen KW49 2019

 Männer 1: Die erste Heimrunde bringt      zwei Siege für den AWN TV Enns. Im Bezirksderby gegen U. Greisinger      Münzbach starteten wir konzentriert und zeigten gleich von Anfang an, dass      wir als Sieger vom Platz gehen wollten. Unsere gut vorgetragenen Angriffe      fanden immer wieder das Loch in der Münzbacher Verteidigung. Wir zogen auf      2:0 in Sätzen davon. Danach war die stärkste Zeit unseres Gegners,      Angreifer Patrick Schartmüller hielt uns mit platziert vorgetragenen      Angriffen auf Distanz und Münzbach verkürzte auf 1:2. Der letzte Satz war      wieder eine klare Sache für uns, er brachte ein 3:1 und wichtige Punkte      für die Tabelle. Im zweiten Spiel gegen UFG Sparkasse Grieskirchen konnten      wir uns bei einem Sieg das Tabellenmittelfeld absichern. Wir starteten      unkonstant, Grieskirchen spielte immer wieder tolle Angriffe und wir      hatten zu kämpfen. Bei 10:10 ließen wir einen „Sitzer“ aus und verloren      den ersten Satz mit 10:12. Nach dem 0:1 ging ein Ruck durch unsere      Mannschaft. Wir spielten selbstbewusst, zeigten gute Abwehrparaden und      brachten unsere Angreifer in gute Positionen, die diese gnadenlos zu      Punkten ausnutzten 11:4. In dieser Tonart ging es weiter, Grieskirchen      stemmte sich mit allen Mitteln gegen den nächsten Satzverlust, die Big      Points waren diesmal auf unserer Seite, 11:7. Im vierten Satz zog unser      Gegner auf 3:1 davon, wir machten alles richtig, setzten unseren Gegner      immer mehr unter Druck, was am Ende ein klares 11:5 und somit einen 3:1      Sieg brachte. „Nach den ersten zwei mageren Runden ein schöner Erfolg“ so      ein erfreuter Kapitän Markus Zocher

Männer 2: Unsere zweite Mannschaft      startete in der zweiten Bundesliga gegen Kufstein etwas verhalten und      geriet mit 0:1 in Rückstand. Danach ein sehenswerter zweiter Satz von      unserer Seite, 1:1. Im dritten Satz kämpften beide Mannschaften      aufopfernd, am Ende haderten wir mit der einen oder anderen      Schiedsrichterentscheidung, 1:2. Ein druckvoller Beginn im vierten Satz      brachte uns mit 7:3 in Führung, Kufstein versuchte zu kontern, wir      behielten die Oberhand. Somit musste ein fünfter Satz die Entscheidung      bringen. Es war ein offener Schlagabtausch, bei dem Kufstein am Ende etwas      glücklicher war und als Sieger vom Platz ging. Schade, das hätte auch      anders ausgehen können. Im letzten Spiel der Runde gegen      Bundesligaabsteiger Laakirchen starteten wir mit einer kompakten      Mannschaftsleistung und entschieden den ersten Satz für uns. Danach war      das Pulver verschossen und wir zogen mit 1:3 den Kürzeren.

U10 Bezirk:  Die Aufregung war wie immer bei der      Meisterschaft unserer Kleinsten sehr groß. Wir hatten dieses Mal sechs      Debütanten dabei. Unsere Jüngsten spielten eine tolle Meisterschaft und zeigten,      was sie in den drei Monaten schon gelernt haben. Alles klappte noch nicht,      doch wir waren gut dabei. Wir konnten einen Satz für uns entscheiden. Am      Ende der Meisterschaft hatten wir sogar Besuch vom Nikolo. Danke an den Ausrichter      für die tolle Überraschung. Ein lohnenswerter Ausflug nach Bad Kreuzen!