Faustballinformationen KW24 2019

  1. U10: Die Meisterschaft in Bad Kreuzen war eine tolle Veranstaltung, sechs Mannschaften in Begleitung von vielen Eltern und Fans. Unsere Mannschaften zeigten, dass sie letztes Jahr viel gelernt haben. Enns 2 war nicht der Abschusskandidat, wir gewannen gegen Münzbach, Bad Kreuzen 1 und 2 und nahmen dem späteren Bronzemedaillengewinner Schwertberg einen Satz ab. Tolle Leistung. Enns 1 war dieses Mal vollzählig und spielte eine makellose Runde. Wir ließen keinen Satzgewinn aus und krönten uns zum Bezirksmeister U10. Eine sehenswerte Leistung, da haben wir wirklich Potential für die Zukunft. Fleißig das Training besuchen, dann werden wir unsere Ziele auch in Zukunft erreichen. Weiter so! 
  2. U16: Als Drittplatzierter bei der OÖ. Landesmeisterschaft waren wir dieses Wochenende startberechtigt für die Österreichische Meisterschaft U16 in Seekirchen. In der Vorrundengruppe erwischten wir mit Höhnhart und Drösing die Finalisten aus der Halle. Im ersten Spiel gegen Drösing gingen wir konzentriert ans Werk und konnten den ersten Satz mit einer kompakten Leistung 11:9 für uns entscheiden. Der zweite Satz war wieder eng, gegen Satzende konnten wir noch etwas zulegen, ein überraschend klares 11:7 und 2:0. Im zweiten Spiel gegen Höhnhart spielten wir mit, konnten aber nie die entscheidenden Punkte setzen. Ein klares 0:2 für Höhnhart. Im nächsten Spiel gegen Seekirchen waren wir vor der Regenpause schon 8:9 hinten, retteten mit vereinten Kräften den Satzgewinn mit 11:9. Der zweite Satz ging klar an uns. Somit war das Halbfinale erreicht, wo am Sonntagmorgen SC Laa/Thaya auf uns wartete. Wieder ein Gegner auf Augenhöhe, es entwickelte sich ein ausgeglichener erster Satz, bei dem wir mit 11:9 das bessere Ende hatten. Ein mannschaftlich starker zweiter Satz brachte uns mit 11:4 und 2:0 ins Finale, wo Höhnhart auf uns wartete. Im Finale begannen wir stark, zogen auf 7:4 davon, einige dumme Stockfehler ließen unseren Gegner wieder herankommen. Am Ende setzte sich Höhnhart knapp durch. Im zweiten Satz entwickelte sich ein spannendes Match, erst bei 8:9 gelang es Höhnhart sich mit etwas Glück auf 10:8 abzusetzen. Wir konterten auf 9:10, doch Höhnhart beendete den Satz mit einem Servicewinner. Gratulation zum Vizestaatsmeister!
  3. Männer 1: Im zweiten Viertelfinale gegen Freistadt starteten wir verhalten, brachten die gut gespielten Angriffe unseres Gegners nur schlecht unter Kontrolle. Erst im dritten Satz zeigten wir, dass Freistadt doch zu bezwingen ist, wir legten vor und konnten unseren Vorsprung mit starken Spielzügen bis Satzende halten. Danach ein offener Schlagabtausch mit sehenswerten Ballwechseln, dem Ennser Publikum wurde ein Match auf höchstem Niveau geboten. Leider hatte am Satzende Freistadt knapp die Nase vorne und zog mit 4:1 ins Final3 ein. Schade, der Abstand zu den Topteams ist fast nicht mehr vorhanden. Wir beenden die Saison auf dem fünften Platz. Mit etwas mehr Coolness wäre diese Saison mehr drinnen gewesen.