Faustballinformationen KW18 2019

Enns rang Linz Froschberg in sieben Sätzen nieder.

Nach dem Sieg in der ersten Runde gegen den Meister Vöcklabruck starteten die Linzer selbstbewusst. Es entstand ein Match auf Augenhöhe, in den ersten beiden Sätzen hatte Froschberg immer das bessere Ende 10:12, 8:11. Erst im dritten Satz kam unser Angriffsspiel besser ins Rollen, ein knapper Satzgewinn 11:9. Doch Froschberg konterte sofort, brachte unsere Defensive mächtig unter Druck und wir hatten in Satz vier nicht mehr viel entgegenzusetzen 6:11. Nach dem 3:1 sahen die Linzer schon wie der sichere Sieger aus, doch wir brachten uns mit einer kämpferisch tollen Leistung, angefeuert vom heimischen Publikum, wieder zurück ins Spiel. In den nächsten beiden Sätzen gewannen wir immer mehr die Oberhand und konnten diese mit tollen Aktionen in Abwehr und Angriff knapp für uns entscheiden. Die Spannung war für alle am Höhepunkt, nun musste der 7te Satz die Entscheidung bringen. Wir entschärften die Serviceschläge und überrannten  unseren Gegner bis zum Seitenwechsel mit tollem Angriffsfaustball 6:1. Danach einige unglückliche Bälle auf unserer Seite, Froschberg witterte die Chance, aber wir hielten gut dagegen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung fixierten wir den Satz mit 11:6, das Spiel mit 4:3 und verbesserten uns auf den dritten Tabellenplatz. „In den letzten drei Sätzen spielten wir aktiver und konnten unsere Stärken besser ausspielen“ resümierte nach dem knappen Sieg ein erfreuter Ennser Kapitän Markus Zocher. Nächste Woche am Samstag gibt es das zweite Heimspiel in der Frühjahrssaison um 14:00 Uhr gegen UFG Sparkasse Grieskirchen/Pötting.

Männer 2: Wir starteten mit der gleichen Mannschaft, die im Herbst von der Tabellenspitze lachte. Das erste Spiel gegen Union Arbing war eine klare Sache für uns, nur im dritten Satz stotterte der Motor. Am Ende ein tolles 3:1. Das zweite Spiel gegen Arnreit begann wie das erste aufhörte, wir hatten den Gegner klar im Griff und lagen schnell mit 2:0 in Front. Dann schwanden die Kräfte und unser Gegner stellte auf 2:2. Erst im 5ten Satz stemmten wir uns gegen die drohende Niederlage, hatten auch einen Matchball, doch Arnreit war etwas glücklicher, 10:12 und 2:3 das Ergebnis. 

Männer 3: Wir hatten einige Ausfälle zu verkraften, konnten trotzdem ein schlagkräftiges Team stellen. Gleich im ersten Match der Frühjahrsmeisterschaft rangen wir Waldburg 3 mit 3:2 nieder. Gegen Union Reichenthal war dann nicht mehr viel zu holen. Tabellenplatz fünf verteidigt, weiter so!