Faustballinformationen KW5 2019

  1. U12: Mit großen Erwartungen fuhren die zwei Mannschaften zur Meisterschaftsrunde nach Schwertberg. Leider nicht ganz vollzählig, so spielte Enns 1 mit nur vier Spielern. Enns 2 mit drei Newcomern und zwei erfahrenen Spielern zeigte eine erfrischende Leistung. Mussten wir gegen Kreuzen 1 noch klein beigeben, forderten wir Kreuzen 2 und gingen mit einem Unentschieden vom Feld, tolle Leistung. Enns 1 siegte klar gegen Kreuzen 2, hatte aber im entscheidenden Spiel um die Tabellenführung ganz knapp das Nachsehen. Es ist zwar noch ein Spiel ausständig, aber der erste Platz und die Qualifikation zur Landesmeisterschaft sind dahin. Kopf hoch, vielleicht klappt es im Frühjahr, wenn wir hoffentlich wieder vollzählig sind.
  2. U16: Schon nach der ersten Runde hat es sich abgezeichnet, ein Sieg in der Bezirksmeisterschaft U16 führt nur über unsere beiden Mannschaften. Enns 2 - die U14 - gewann ohne Probleme beide Spiele und sicherte sich die Silbermedaille. Enns 1 war den anderen eine Klasse zu stark, zwei Siege und ohne Punkteverlust der Sieg in der Bezirksmeisterschaft. Noch etwas Training in der großen Halle und wir sind gerüstet für die Landesmeisterschaft.
  3. Männer 2: Gegen den Aufstiegskandidaten Schwanenstadt spielten wir auf Augenhöhe mit, am Satzende hatten wir leider öfters das Nachsehen. So gingen wir mit einem knappen 1:3 als Verlierer vom Feld. Im zweiten Spiel gegen den TSV Ottensheim fanden wir von Anfang an besser ins Spiel und konnten immer wieder mit schönen Spielzügen punkten. Nur im letzten Satz hatten wir mehr zu kämpfen und gerieten mit 8:10 in Rückstand. Ein Zusammenfassen aller Kräfte brachte uns noch den knappen Satzgewinn und den verdienten 3:0 Sieg.  Zwei weitere wichtige Punkte zum Klassenerhalt sind geschafft.
  4. Männer 1 Bundesliga: Enns schafft den ersten Sieg in der Rückrunde. Im ersten Spiel gegen den amtierenden Meister Vöcklabruck starteten wir mit einem 0:7 Rückstand, fanden dann immer besser ins Spiel und kamen auf 9:10 heran. Dann brachte ein Servicewinner von Vöcklabruck unseren ersten Satzverlust. Im zweiten Satz spielten wir über weite Strecken mit, unsere Fehlerquote war aber zu hoch. In Satz 3 konnten wir vorlegen, Vöcklabruck konterte, wie ließen nicht locker und somit gelang uns seit langem der erste Satzsieg gegen Vöcklabruck. Der letzte Satz war eine klare Sache für den Meister, 1:3. Ein Resümee zu dem Spiel zog Enns Kapitän Markus Zocher: „ Mit einer geringeren Fehlerquote können wir den Meister noch mehr fordern und vielleicht die Sensation schaffen“. Im zweiten Spiel gegen Tabellenschlusslicht Laakirchen zeigten die Ennser, warum sie derzeit in der ersten Bundesliga auf dem vierten Platz rangieren. Wir spielten tollen Angriffsfaustball und Laakirchen hatte in keiner Phase des Spieles die Möglichkeit auf einen Satzgewinn.  
  5.