Faustballinformationen KW51 2018

  1. Männer 1: AWN TV Enns behauptet zweiten Tabellenplatz. Die Zutaten für eine spannende Runde waren angerichtet. Freistadt durfte nach den zwei Niederlagen ohne Spielmacher Andrioli kein Spiel verlieren und Enns musste unbedingt zwei Punkte mitnehmen, um im vorderen Tabellenfeld zu bleiben. Der Hallenspezialist Kremsmünster konnte vor heimischem Publikum frei aufspielen. Im ersten Spiel gegen Freistadt begannen wir druckvoll und konnten immer wieder vorlegen. Bei einer 8:6 Führung brachten uns zwei vermeidbare Fehler in Bedrängnis, die routinierten Freistädter ließen nicht mehr locker und spielten den Satz dank unserer Mithilfe nach Hause. Danach wurde Freistadt gewohnt selbstsicher, wir liefen immer einem Rückstand nach, der Satz ging klar an Freistadt. Der dritte Satz war bis zur Satzmitte hart umkämpft. Dann schlich sich wieder Unsicherheit in unsere Aktionen, Freistadt war cleverer und gewann Satz und Spiel mit 3:0. Nach einem Spiel Pause eröffneten wir gegen Kremsmünster zurückhaltend, konnten diesen Satz aber mit viel Einsatz gewinnen. Auch im zweiten Satz fanden wir nicht wirklich zu unserem Spiel, Kremsmünster gewann in der Satzverlängerung mit 12:10. Der dritte Satz war ein Ebenbild des zweiten, diesmal hatten wir am Ende das Glück und gewannen 13:11. Nach diesem Satzgewinn fiel der selbstgemachte Druck scheinbar von unserer Mannschaft, das Angriffsspiel wurde präziser und so konnte die toll verteidigende Kremsmünsterer Mannschaft immer wieder bezwungen werden. Das 11:3 spricht eine deutliche Sprache. „Nach dem 3:1 Sieg gegen Kremsmünster können wir den zweiten Tabellenplatz nach dem ersten Grunddurchgang behaupten. Wir haben im ersten Meisterschaftsdurchgang nur zwei Spiele verloren und sind sehr stolz auf unsere Platzierung. Um in der Bundesliga längerfristig ganz vorne mitspielen zu können, müssen wir es noch lernen unter Druck unsere Bestleistung abzurufen. Dann sind wir auf jeden Fall ein Kandidat für die vorderen Plätze“, so ein durchaus selbstkritischer Kapitän der Ennser Mannschaft Markus Zocher.
  2. U14: Da wir als Durchführender der heurigen U14 Landesmeisterschaft auch die Teilnahme gesichert haben, konnten unsere Betreuer zwei gleich starke Mannschaften aufstellen. Im ersten Spiel Enns 1 gegen Enns 2 trennten sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden. Danach hatten beide Teams keine Probleme mit der Arbinger U14 und bestätigten unsere Vormachtstellung im Bezirk. Weiter so!
  3. Weihnachtswünsche: Wir möchten uns für die gute Zusammenarbeit bei allen Spielern(innen), Eltern, Trainern(innen), Funktionären und Sponsoren herzlich bedanken und wünschen uns fürs neue Jahr eine sehr rege Trainingsbeteiligung, tatkräftige Unterstützung und viel Erfolg bei Meisterschaft und Turnieren. In diesem Sinne frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2019!


LG Kurt