Faustballinformationen KW38 2018

Männer erste Bundesliga: Enns gewinnt in einem dramatischen Spiel gegen Grieskirchen

Wie vom Grieskirchner Pressedienst angekündigt erwartete man ein spannendes Spiel auf Augenhöhe, doch was die Zuschauer geboten bekamen, übertraf die Ankündigung bei weitem. Im ersten Satz starteten wir sensationell, starke Abwehrleistungen verbunden mit effektiven Angriffen ließen die Grieskirchner Routiniers etwas ratlos wirken, 11:5. Im Satz zwei wurde Grieskirchen stärker, es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei 9:9 agierte Grieskirchen etwas cleverer und brachte den Satz mit 11:9 nach Hause. Satz 3 ein Ebenbild des zweiten, starke Szenen auf beiden Seiten, am Ende brachten zwei vermeidbare Fehler auf unserer Seite das 12:10 für Grieskirchen. Mit dem Selbstvertrauen von zwei gewonnenen Sätzen in Folge wollte unser Gegner das Spiel unbedingt entscheiden. Wir hielten dagegen, zogen auf 7:5 davon. Trotz einiger hektischer Szenen blieben wir cool und entschieden den Satz mit 11:9 verdient für uns. Danach folgten zwei dramatische Sätze mit tollen Szenen auf beiden Seiten. Satz fünf holte sich Grieskirchen etwas glücklich mit 13:11, in Satz sechs hatten wir das bessere Ende. Also musste der siebte Satz die Entscheidung bringen. Zu Satzbeginn hatten wir die besseren Szenen und konnten auf 7:5 davon ziehen. Unser Gegner ließ nicht locker und kam auf 8:8 heran. Wir konterten, zogen auf 10:8 davon und hatten zwei Matchbälle. Mit aller Routine wehrte Grieskirchen diese ab und glich auf 10:10 aus. Danach auf unserer Seite ein Servicewinner und Grieskirchen nahm zu viel Risiko. Ein Fehler beendete den Satz mit 12:10 und brachte nach zwei Stunden ein 4:3 für uns.

 

Männer 2: Nach dem Ausfall von Paul ist die Personaldecke eher dünn. Wir konnten für die Runde in Bruck unseren Routinier Manfred reaktivieren, der uns dankenswerterweise unterstützte. Mit Schwanenstadt und Bruck-Peuerbach erwarteten uns zwei harte Brocken der ersten Landesliga. Es lief beim Spiel gegen Schwanenstadt noch nicht ganz rund, immer wieder machten wir es dem Gegner mit dummen Eigenfehlern leicht zu Punkten zu kommen. Am Ende waren es lauter knappe Satzergebnisse, aber leider eine 1:3 Niederlage. Gegen Bruck spielten wir wie ausgewechselt, solide Abwehr mit guten Angriffen brachten gegen die Routiniers ein klares 3:0. Weiter kämpfen, nächstes Mal werden es vier Punkte!

 

Männer 3: Nach dem kurzfristigen Ausfall von Betreuer Stefan Auböck mussten die Herren der Dritten mit dem Männer 1 Betreuer Kurt Gürtler vorlieb nehmen. Gegen Titelaspiranten Bad Kreuzen 3 machen wir am Anfang alles richtig und spielten den ersten Satz klar nach Hause.  Danach ein auf und ab, wir spielten mit, machten vermeidbare Fehler, beim Stand von 2:2 kam es zum Entscheidungssatz. Es lief gut, wir lagen vorne, doch am Ende verließ uns der Mut zu siegen. Bei 8:8 mussten wir Kreuzen ziehen lassen, schade. Im zweiten Spiel gegen Münzbach 3 erwischten wir einen guten Start, Münzbach versuchte alles, trotz der einen oder anderen Schwächephase gelang uns ein wichtiges 3:0, super.

 

U14: Am Anfang ist immer die Ungewissheit, wie werden die neuen Mannschaften starten, haben wir richtig aufgestellt, sind alle Mannschaftsstützen im Einsatz. Wir waren zwar nicht ganz komplett, aber die da waren, spielten eine tolle Meisterschaft. Die U14 1, der regierende österreichische Meister, zeigte von Anfang an, dass der Bezirksmeister nur über uns zu gewinnen ist. Wir spielten alle Gegner regelrecht an die Wand. Die nachgerückte U12 vom letzten Jahr machte es den größeren nach. Nur gegen Enns 1 verloren, sonst klare Siege gegen Kreuzen und Münzbach. Einfach sensationell, weiter so!


LG Kurt