Faustballinformationen KW36 2018

Enns macht zum Saisonstart vier wichtige Punkte.

Gleich das erste Bundesligawochenende      hatte es in sich, zwei Gegner auf Augenhöhe. Gegen beide direkte Konkurrenten      um die Qualifikation für die Meister Play Off, DSG UKJ Froschberg und SSV      Bozen, gab es klare Siege. Doch nun der Reihe nach. Bei schwierigen      Bedingungen in Enns starteten wir gegen Froschberg etwas unsicher, was      Froschberg half im Spiel zu bleiben. Ab Mitte des ersten Satzes hatten wir      uns auf die widrigen Bedingungen besser eingestellt, ein knappes 11:8.      Satz 2 ging klar an uns. Danach kam Froschberg mit einer deutlich besseren      Serviceleistung auf 1:2 heran. Servicewechsel bei uns und tolle      Abwehrparaden ließen uns verdient auf 3:1 davon ziehen. Im fünften Satz      hatten wir scheinbar Angst vor dem Gewinnen, der Satz wurde leichtfertig      abgegeben. Erst nach einem 2:4 Rückstand im sechsten Satz fanden wir zu      unserem Spiel zurück, mit tollen Abwehrleistungen und effektiven Schlägen      zogen wir auf 8:5 davon. Danach ließen wir uns die Butter nicht mehr vom      Brot nehmen, 11:7 und damit ein 4:2 Satzergebnis; der erste Sieg war      geglückt. Am zweiten Tag wartete die erfahrene Mannschaft aus Bozen, die      uns letztes Jahr im Herbst gar nicht gut aussehen ließ. Wir starteten selbstbewusst,      zogen unser Angriffsspiel nach Belieben auf und spielten Bozen mit 11:4 an      die Wand. Danach prägten zu viele Eigenfehler unser Spiel, Bozen clever,      6:11. Im dritten Satz starteten wir sehr druckvoll, erst beim 6:1 und      einer Auszeit von Bozen kamen diese besser ins Spiel, der Satz ging      mit  11:7 an uns. Der vierte Satz      begann mit einem Angabenduell. Bei 4:4 gelang uns der erste Ball in der      Abwehr, wir zogen auf 8:5 davon. Bozen konterte mit schönen Angriffen und      brachte uns mit 8:9 in Bedrängnis. Wir reagierten cool, ließen keinen Punkt      mehr zu und erhöhten mit 11:9 auf 3:1 in Sätzen. Der 5te Satz war ein      Ebenbild des 4ten, nur Bozen zog auf 9:5 davon. Gleich nach der Auszeit wieder      ein Servicewechsel auf unserer Seite, 6:9. Danach super Abwehrparaden und mit      dem Schwung aus der Verteidigung waren Jan und Gustav gnadenlos. Mit fünf Rückschlagpunkten      in Serie fixierten wir mit 4:1 unseren zweiten Sieg in der heurigen Bundesligasaison.         

ASVÖ Landesmeisterschaft:

Beide Teams U12 und U14 gewinnen den ASVÖ Landesmeistertitel.      Jungs wir sind stolz auf Euch. Nach einer Woche Trainingslager souverän      gemeistert. Weiter so!



LG Kurt