Faustballinformationen KW51 2017


U12 Schwedenbombenturnier: Nach der Bezirksmeisterschaft in Münzbach spielte die neu formierte U12 Mannschaft das erste Mal in der großen Halle. Gleich am Anfang zeigten sich Anpassungsprobleme, wir retteten in der Auftaktpartie ein Unentschieden gegen Reichenthal. Danach ein Sieg gegen Vöcklabruck 2 und ein Unentschieden gegen Schwanenstadt. Nun sollten aus den letzten beiden Partien zwei Punkte gemacht werden, damit der Einzug in die Finalrunde gesichert ist. Gegen Vöcklabruck 1 zeigten wir unser erstes gutes Match, wir gewannen 2:0. Danach folgte eine Niederlage gegen St. Leonhardt, aber das Halbfinale war erreicht. In diesem besiegten wir mit einem tollen Match Schwanenstadt, den dritten der Vorrunde. Nun wartete St. Leonhardt im Finale. Wir begannen super und stellten auf 1:0. Leonhardt schlug zurück, 1:1. So wurde das Finale in einem Entscheidungssatz bis fünf entschieden. Leider zogen wir da den Kürzeren, wir waren mit den Kräften am Ende. Trotzdem Gratulation zum Zweiten und zur guten Leistung in eurem ersten Finale!


Männer 1:  Enns geht auf Platz Fünf in die Weihnachtspause. Wir starteten Sonntag um 18:30 Uhr denkbar spät die letzte Heimrunde. Im ersten Spiel überraschte U. Grieskirchen und schlug den Tabellendritten TUS Kremsmünster. Danach starteten wir gegen Grieskirchen. Wir standen unter Zugzwang, wollten wir den guten Tabellenplatz beibehalten. Der erste Satz begann ausgeglichen, mit Fortlauf des Spiels wurden wir sicherer und machten die wichtigen Punkte zum 11:7 Satzsieg. Satz 2 und 3 starteten wir gut, behielten immer die Oberhand, ließen unseren Gegner kaum eine Chance und gewannen klar mit 3:0. Die Pflicht war geschafft, nun folgte die Kür. Gegen Kremsmünster ging es gleich voll zur Sache, es gab einen offenen Schlagabtausch. Erst zu Satzende konnten wir uns entscheidend absetzen und gingen mit 1:0 in Führung. Ein ähnliches Bild im zweiten Satz, wir zogen auf 10:8 davon, machten den Sack nicht zu und Kremsmünster glich aus, dumm gelaufen. Satz 3 und 4 waren ein Spiegelbild des zweiten Satzes. Wir waren in Führung und machten leider unser gutes Spiel mit vermeidbaren Fehlern zunichte. Am Ende war Kremsmünster abgebrühter und konnte mit einem 3:1 Sieg nach Hause fahren. Vor der Weihnachtspause liegen wir mit 8 Punkten im Mittelfeld, weg von den Abstiegsplätzen und in Lauerstellung auf die eine oder andere Platzverbesserung. Alles Gute für die Rückrunde!

Männer 3: Jung und erfahren musste zu den Auswärtsspielen gegen Bad Kreuzen 4, 5, 6.  Leider gelingt uns die Umstellung von der großen auf die kleine Halle nicht immer. Für unsere Angreifer war öfters die Halle zu kurz. Am Ende reichte es für einen Sieg und zwei vermeidbare Niederlagen. Schade, nächstes Mal besser machen.

    LG Kurt