Faustballinformationen KW49 2017


10 Bezirksmeisterschaft: Die Aufregung war wie immer bei der Meisterschaft unserer Kleinsten sehr groß. Leider mussten wir drei Ausfälle verkraften. Trotzdem hatten wir dieses Mal vier Debütanten dabei. Unsere Jüngsten wurden in zwei Mannschaften eingeteilt und spielten eine tolle Meisterschaft. Die zweite Mannschaft zeigte, dass sie in den Trainings schon viel gelernt hat und konnte sich einen Satzsieg holen. Weiter so!  Die erste Mannschaft spielte neben Können auch die ganze Erfahrung der letzten Turniere aus und übernahm souverän die Tabellenführung. Kreuzen wurde im entscheidenden Spiel ganz klar in die Schranken gewiesen. Toll gespielt, im Großen und Ganzen ein lohnenswerter Ausflug!


U14 Bezirksmeisterschaft:
Beide Mannschaften fuhren motiviert zur ersten U14 Runde nach Bad Kreuzen. Enns 2 mit vier U12 und einem U14 Spieler machte eine gute Figur. Das Spiel gegen Kreuzen konnte überraschend gewonnen werden, auch gegen Enns 1 gab es eine nur knappe Niederlage, super. Für Enns 1 schien die Halle etwas zu klein zu sein, wir brauchten etwas Zeit um uns an die Halle zu gewöhnen. Trotzdem reichte die Leistung für zwei ungefährdete Siege. Weiter so!

Männer 1: Zweimal kein Glück im 5ten Satz. Mit Freistadt und Urfahr hatten wir gegen zwei „Final 3“ Mannschaften vom letzten Jahr zu bestehen. Im ersten Spiel gegen Urfahr eröffneten wir selbstbewusst, ließen unserem Gegner keine Chance und gewannen klar mit 11:6. Dann schien nichts mehr zusammenzulaufen, die nächsten beiden Sätze gingen an unseren Gegner. Erst im 4ten Satz konnten wir an die anfängliche Leistung anknüpfen, wir glichen auf 2:2 aus. Im 5ten Satz starteten wir schlecht, 1:5. Wir kamen auf 6:8 heran, vermasselten uns mit dummen Fehlern den erhofften Erfolg, schade. Im zweiten Spiel startete Meister Freistadt im ersten Satz ungewohnt nervös, wir gaben klar den Ton an, hatten 3 Satzbälle, aber es schien als hätten wir Angst zu gewinnen. So gingen Satz 1 und 2 an Freistadt. Danach ein offener Schlagabtausch in Satz 3 und 4, das Spiel war völlig offen, wir konnten gut mithalten und gewannen zweimal verdient, 2:2. Im Entscheidungssatz starteten wir wieder schlecht, taktisch schlechtes Spiel und dumme Fehler brachten uns immer wieder in Bedrängnis, was Freistadt routiniert ausnutzte. So bleiben am Ende zwei vermeidbare Niederlagen, aber die beruhigende Erkenntnis, der Abstand zu den Großen ist kleiner geworden. 

Männer 2: Seekirchen war für die in der 2ten Bundesliga spielenden zweite Mannschaft eine Reise wert. Im ersten Spiel begannen wir unsicher gegen Neusiedl, was den 0:1 Rückstand bedeutete. Nach motivierenden Worten von Betreuer Hubert Birklbauer kam die Mannschaft immer besser ins Spiel und ließ nichts mehr anbrennen, ein verdientes 3:1 war die Folge. Im zweiten Spiel gegen die höher einzuschätzenden Seekirchner entbrannte im ersten Satz ein Spiel auf Augenhöhe. Mental gestärkt durch den Erfolg im ersten Spiel erkämpften wir uns ein 11:9. Danach schien unser Gegner gebrochen, wir gewannen Satz 2 und 3 souverän 11:5, 11:7. Ein deutliches Lebenszeichen und Platz 3 in der Tabelle. 


    LG Kurt