Faustballinformationen KW19 2017

U12: Wie immer nahmen wir mit zwei Mannschaften am U12 Bezirksbewerb teil. Enns2 kämpfte toll mit, doch der Gegner und der starke Wind waren ein Faktor zu viel für die jüngste Mannschaft im Bewerb. Alle Partien gut mitgehalten, leider knapp verloren. Enns 1 spielte bei den unwirtlichen Bedingungen die ganze Routine einer erfahrenen U12 Mannschaft aus und konnte alle Spiele gewinnen. Trotz des verletzungsbedingten Fehlens von David eine ganz klare Sache. Super, die Qualifik...ation für die Landesmeisterschaft rückt in Griffweite.

U14: Beide Mannschaften zeigten, dass wir auch in der U14 wieder richtig gut dabei sind. Enns 2 mit dem Stamm der U12 Mannschaft gewann zwei der drei Partien und war auch im dritten Spiel gegen Bad Kreuzen 1 nur knapp unterlegen. Platz drei in der Tabelle verteidigt, super. Enns 1 spielte in mittlerer Form, speziell im Abwehrverhalten haben die Betreuer Optimierungsbedarf geortet. Trotzdem ließen wir unseren Gegnern keine Chance. Drei klare Siege, super weiter so!

Männer 2: Enns 2, der Tabellenführer der 2ten Landesliga Süd, zeigte gleich zu Beginn des ersten Spieles gegen Inzersdorf 1, dass man diese Führung nicht abgeben wollte. Nach kleinen Startproblemen im ersten Satz kehrte Ruhe ein, wir dominierten unseren Gegner klar, was am Ende 3:0 für uns bedeutete. Etwas zu viel Lockerheit brachte uns gegen Inzersdorf 2 einen 0:1 Satzrückstand. Doch gleich danach zeigten wir, wer diese Partie gewinnen sollte. Das Team um Erfolgscoach Hubert Birklbauer siegte ohne Probleme 3:1. Super, Tabellenspitze abgesichert. 

Männer 1: Gleich im ersten Spiel der Aufstiegs Play Off zur ersten Bundesliga spielten die beiden Herbstmeister der 2ten Bundesliga West Froschberg und Ost unsere Mannschaft gegeneinander. Beide Teams, gespickt mit fünf U21 Nationalspielern, haben sich den Aufstieg in die erste Bundesliga zum Ziel gesetzt. Das Spiel begann etwas nervös auf beiden Seiten, wir fanden schneller ins Spiel und gewannen den ersten Satz relativ sicher mit 11:7. Satz 2 wurde durch Unstimmigkeiten im Abwehrspiel verschenkt, Froschberg glich aus. Danach kam die beste Zeit der Ennser, in Satz drei und vier beherrschten wir unsere Gegner klar 11:8, 11:5. Im fünften Satz waren wir nach einer 4:0 Führung drauf und dran alles klar zu machen, hatten nach einer 9:7 Führung sogar einen Matchball, doch es wollte nicht sein. Satz 5 ging in der Verlängerung verloren, der Faden riss total, Froschberg nahm unser Geschenk dankend an und gewann am Ende nach aufopferndem Kampf mit 4:3. Schade, eine vermeidbare Niederlage. Kopf hoch, die Form stimmt, mit etwas mehr Selbstvertrauen kommen wir wieder auf die Siegerstraße

LG Kurt